Donnerstag, 16. September 2021, 19.30 Uhr
Eulenfestkonzert

Philharmonisches Salonorchester
Geschichten aus dem Wiener Wald

Das Philharmonische Salonorchester Hamburg gründete sich im Corona-Sommer 2020, ursprünglich, um auf der Straße im Wohngebiet den Menschen ein wenig Freude, Musik und Kultur zu bieten. Die Mitglieder verbindet die Neugier, altbekannte Juwelen der Kaffee-hausmusik für sich zu entdecken und diese in höchster Qualität zu musizieren. Das Repertoire besteht aus Kompositionen von Strauss, Rossini, Schubert, Tschaikowski, Chopin, aus unbekannten Arrangements von Wagner-Ouvertüren bis hin zu jazzigen Events mit Gesang (Franziska Seibold, Staatsopernchor Hamburg).

Ein weiterer Solist des Programms ist Thomas Wolf, Konzertmeister des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg, ein gebürtiger Wiener mit viel „Schmäh“. Auch hochvirtuose Schmankerl wie der Czardas von Monti und die berühmte Méditation (Intermezzo aus der Oper Thaïs) von Jules Massenet dürfen nicht fehlen.

Eberhard Hasenfratz, Klavier
Franziska Seibold, Sopran
Thomas Wolf, Julius Beck, Violinen
Iris Matthes, Cello
Gerhard Kleinert, Kontrabass
Manuela Tyllack, Flöte
Anna Bittel, Oboe
Christian Seibold, Klarinette
Bernhard Leubin, Trompete
Peter Dreßel, Posaune
Frithjof Koch, Schlagwerk